Wasserenthärtungsanlage Test

Wasserenthärtungsanlage Test

In vielen Gebieten der Bundesrepublik Deutschland ist das Wasser und Trinkwasser aus der Leitung, welches wir zum Trinken, Kochen, Putzen, Baden und Duschen verwenden, sehr kalkhaltig. Der Wasserenthärtungsanlage Test schafft Abhilfe zu diesem altbekannten und lästigen Problem.

Durch Verkalkung entstehen nicht nur sehr unschöne Ränder an den Armaturen, sondern Geräte verkalken bis eine Nutzung nicht mehr möglich ist. Wasserrohre werden porös, lösen sich auf und verkalken vollständig. Die Heizleistung mindert sich um ein Vielfaches, was wiederum einen erhöhten Energieverbrauch mit sich bringt. Hier hilft ein Wasserenthärtungsanlagen Test.

Wasserenthärtungsanlage Test – Hartes Wasser ein leidiges Thema

Umgangssprachlich nennt man kalkhaltiges Wasser auch hartes Wasser, was durch eine Wasserenthärtungsanlage, schnell und einfach in weiches Wasser umgewandelt werden sollte.

[amazon box=“B01KA25818″/]

Häufig reicht es, wenn die Carbonat-Härte vermindert wird. Ein häufiges Verfahren um Wasser zu enthärten, ist der Austausch, welcher auf einem Kationenaustauscher basiert. Die Calcium- und Magnesium-Ionen werden gegen Natrium-Ionen getauscht. Dieser Austausch erfolgt durch eine gesonderte Salzlösung. Heutzutage sind beispielsweise Geschirrspüler seitens des Herstellers mit solchen Kationenaustauschern ausgestattet.

Wenn Sie also Salz in Ihre Spülmaschine nachfüllen dient dies dem Kationenaustauscher zur Regeneration. Wird unser Wasser größeren Prozessen ausgesetzt wie zum Antrieb von Dampfturbinen muss es teilentsalzt werden. Dies passiert bei unserem sogenannten Speisewasser. Ein Ionenaustauscher ist in diesem Fall nicht sinnvoll.

Wasserenthärtungsanlage Test – So funktioniert die Wasserenthärtungsanlage in einem Test

In einem Wasserenthärtungsanlagen Test filterte die Anlage alle Stoffe heraus, die das Wasser hart machen. So wird uns ein besseres und weicheres Wasser geliefert. Das Ganze funktioniert mit zwei Behältern.

Die Wasserenthärtungsanlage aus einem Test basiert auf Harzbehälter und besitzt lebensmittelechtes Harz. Das Harz ist für den Entzug des Kalkes zuständig und sorgt für den Austausch der Ionen.

Der Nachteil einer solcher Wasserenthärtungsanlage ist es, dass das Harz irgendwann verbraucht ist und ersetzt werden muss. Die Behälter können also nur eine bestimmte Menge der Stoffe aufnehmen. Danach muss eine komplette Reinigung der Wasserenthärtungsanlage vorgenommen werden. Doch hieraus ergibt sich wiederum ein großer Vorteil.

Die Reinigung muss nicht selbstständig übernommen werden. Das Harz erledigt dies selbstreinigend. Muss einer der Behälter gereinigt werden, übernimmt er dies selbstständig. Automatisch springt der zweite Behälter ein. Der Enthärtungsvorgang wird so nicht unterbrochen und läuft immer weiter. Das Einzige was man von Zeit zu Zeit bei jeder Wasserenthärtungsanlage tun muss ist Regeneriersalz nachzufüllen.

Die Stoffe, die unser Wasser so hart machen sind nicht nur Kalk, sondern auch Schmutz und Rostpartikel, welche auf dem Weg zu unseren Leitungen mitfließen. Beim Erhitzen werden diese Stoffe noch deutlicher, wie z. B. in unseren Wasserkochern, Spül- oder Waschmaschinen. Die Rohre gehen kaputt und der Energieverbrauch wird deutlich gesteigert.

Im Rahmen eines Wasserenthärtungsanlagen Tests haben wir zu den genannten Fakten eine Beispielrechnung aufgestellt, welche die Kosten der Anschaffung und die Kosten der Nutzung sowie die Einsparungen verdeutlicht. Selbstverständlich gestalten sich die effektiven Kosten der Anschaffung individuell und sind abhängig von Hersteller und Modell sowie der möglichen Leistung.

Zu den einmaligen Kosten zählen beispielsweise die Kosten:

  • der Anschaffung
  • und des benötigten Zubehörs.

Zu den laufenden Kosten einer Wasserenthärtungsanlage zählen beispielsweise die Kosten:

  • für das Enthärtersalz,
  • die Abwasserkosten
  • sowie Strom- und Energiekosten, welche den Betrieb der Anlage garantieren.

Einsparungen, welche über das Jahr gewonnen werden können, sind beispielsweise die Kosten für:

  • einen verringerten Wasserverbrauch,
  • Waschmittel,
  • Duschgel,
  • Shampoo,
  • Seife,
  • Kalkschutzmittel,
  • Putzmittel,
  • spezielle Kalkreiniger,
  • eine erhöhte Heizleistung,
  • sowie die Anschaffungskosten für neue Geräte.

Weitere Enthärtungsanlagen auf Amazon

Fazit des Wasserenthärtungslangen Tests

Der Wasserenthärtungsanlagen Test hält unser Wasser von all diesen Stoffen frei.

Dies bemerkt man sofort, wenn man duscht und seine Haare wäscht. Dank des Wasserenthärtungsanlage Tests ist das Duschbecken glatter, weil kein Kalk mehr aus der Leitung fließt und unsere Haare sind um einiges weicher.

Uns wird zudem viel Arbeit beim Putzen erspart und langfristig gesehen wird unser Geldbeutel geschont.

Sie werden nie wieder Kalk in ihren Wasserleitungen haben, wählen Sie die richtige Wasserenthärtungsanlage aus.

Selbstverständlich gibt es verschiedene Modelle, je nach Größe des Haushaltes und der Familie. Kleine, einsäulige Enthärtungsanlagen sind für den kleinen Haushalt perfekt geignet und zweisäulige Anlagen eignen sich für ein komplettes Ein- oder Mehrfamilienhaus.

Selbstverständlich gibt es auf alle Wasserenthärtungsanlagen eine Garantie. Mit einer Messskala können Sie regelmäßig die Wasserhärte überprüfen. Sie werden sofort das „weiche“ Ergebnis fühlen und sehen, was ihre Wasserenthärtungsanlage bewirkt.

Ab sofort sollten auch bei Ihnen teure Kalkschäden der Vergangenheit angehören. Die Freude an blanken Sanitärarmaturen, sauberen Küchengeräten und mehr Geld im Geldbeutel wird groß sein. Die Auswahl ist groß und alles lässt sich individuell auf Ihren Haushalt anpassen.

Autor: iMC

Wasserenthärtungsanlagen Testsieger ist ein Portal zur Information verschiedener Entkalkungsanlagen für Privat- und Gewerbeanwender.